Isla Margerita

Ein Tag auf Isla Margerita

Wir haben hier eine Kajaktour durch die Mangroven über Tui gebucht. Das war der einzige Ausflug den wir über die Mein Schiff (Tui) gebucht haben, da wir in Venezuela etwas ängstlich waren, was die Sicherheit angeht.

Bevor wir in den Urlaub gestartet sind, gab es einen Vorfall bei der Aida, dass dort ein Gast in einem Einkaufszentrum erschossen wurde. Wenn man sich im Internet beliest, kriegt man doch ein mulmiges Gefühl und daher haben wir uns entschieden, auf Isla Margerita ausnahmsweise mal einen Tuiausflug zu buchen und nicht auf eigene Faust loszuziehen.

Wir wurden also zu einer humanen Uhrzeit abgeholt, bzw. trafen uns zunächst auf dem Schiff und gingen dann gemeinsam zum Bus. Auf dem Weg in die Mangrovenwälder erklärte der Reiseleiter auf Englisch noch ein paar Eckdaten zu Isla Margerita.

Nach keiner allzu langen Fahrt kamen wir bei den Mangroven an und stiegen in unsere Kajaks. Los ging es durch die Mangroven mit mehreren Kajaks. Es war eine total entspannte Tour. Wir hatten viel Spaß, weil unser Guide sehr lustig war und die Mitreisenden ebenso unseren Humor teilten. Somit war es ein entspannter netter Ausflug.

Sicherheit auf Isla Margerita

Es gab Mitreisende die das Schiff wegen der Sicherheit nicht verlassen haben. Jeder muss das natürlich selbst wissen, aber wenn man sich an bestimmte Verhaltensregeln hält, ist es meiner Meinung nach nicht gefährlicher als anderswo. Ich denke mit einem gebuchten Ausflug ist man hier schon auf der richtigen Seite. Wobei eine 100%ige Sicherheit es natürlich nie gibt. Aber die gibt es auch in Deutschland nicht.

Nachdem wir von unser Kajaktour zurück waren, sind wir noch ins Meer gesprungen. Das war nochmal ein schöner Abschluss und sehr lustig. Hier hatten wir richtig tolle Wellen. Nach kurzem trocknen ging es dann mit der Reisegruppe wieder mit dem Bus zurück zum Schiff. Am Hafen ist auch nichts zu erkundschaften, so dass wir also dann auch auf dem Schiff geblieben sind.

Eckdaten:

Sprachen: Amtssprache spanisch.
Währung: venezolanische Bolivar VEF , manchmal wird der US-$ akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.