Hongkong

5 Tage Hongkong

Was sollte man in Hongkong gesehen haben?

Hongkong ist aufgeteilt in Hongkong Island (das alte Hongkong) und Hongkong Kowloon.

Hongkong Island und Kowloon ist vom Wasser getrennt. Man kommt aber bequem mit der Fähre oder den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie mit dem Taxi auf die andere Seite.

Hotelempfehlung für Hongkong: Hotel Popway auf der Kowloon Seite.

Das Hotel liegt im Viertel Tsim Sha Tsui und wie ich finde damit sehr zentral. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier einfach im Vergleich zu den sonstigen Preisen in Hongkong. Man sagt, dass Hongkong so teuer wie New York sei und die Zimmer haben den Ruf extrem klein zu sein. Da kann ich dieses Hotel empfehlen, welches für den Preis wirklich für uns perfekt war.

Es sind nur wenige Schritte zur Promenade Avenue of Stars, der Fähre Star Ferry und gerade mal 5 Gehminuten von der MTR-Station Tsim Sha Tsui East.

Außerdem hat das Hotel eine schöne kleine Rooftop-Bar, wo man den Abend über den Dächern Hongkongs ausklingen lassen kann. Ich fand es sehr gemütlich dort oben. Es besitzt auch ganz oben ein kleines Restaurant. Hier haben wir auch den Silvesterabend verbracht und sehr gut gegessen. Nicht ganz was für das schmale Budget, aber für Silvester haben wir uns mal was gegönnt.     

                                                                    

Wie kommt man am besten vom Flughafen Hongkong in die Stadt

Anreise vom Flughafen in die Stadt/Hotel: 

Fahrt am besten mit dem Flughafen-Express-Zug vom internationalen Flughafen Hongkong zum Bahnhof Kowloon. Die Fahrtzeit beträgt etwa 24 Minuten. Von dort kann man den kostenlosen Airport Express Shuttle Bus, K4 bis Kimberly Road (4. Stop vor dem Empire Hotel) nehmen und zu Fuß sind es 250 Meter zum Popway Hotel. (Der Shuttlebus fährt alle 20 Minuten von der Station ab, von 06:12 bis 23:12 Uhr.)

Der Airport Express macht nur an drei Stationen halt. Die erste Station ist für Touristen eher uninteressant. Station 2 ist die Station Kowloon, Station 3 Central Hongkong.
Die Tickets für den Airport-Express bekommt man an mehreren Schaltern in der Ankunftshalle. Am besten gleich auch schon das Retournticket kaufen. Man kann die Schalter nicht übersehen. Der Zug fährt direkt gegenüber Terminal 1 ab und vom Terminal 2 sind es nur 3 Minuten zu Fuss zum Bahngleis.

Octopus Card: Außerdem kann man an den Airport Express Schalter auch gleich die praktische Octopus Karte kaufen. Diese Karte gilt für die Metro (u.a. auch Minibuss, Fähren, Supermarkt, McDonald etc.) in ganz Hongkong und ist für einen Hongkong Besuch perfekt. Die Karte wird mit 100 HKD (etwa 11,00 Euro) aufgeladen, Pfand kostet nochmals 50,00 HKD. Das Pfand bekommt man bei Rückgabe (auch am Airport möglich) der Karte zurück. Mit der Karte kann man, ohne jedes Mal ein Ticket zu kaufen, einfach in die U-Bahn durchs Drehkreuz gehen. Beim Verlassen der U-Bahn muss die Karte nochmals auf den Sensor gelegt werden. Dabei wird von dem Guthaben das Geld abgezogen. Guthaben kann man dann jeweils an den Metro Stationen aufladen lassen, falls es nicht reicht. Die Karte kann nur mit Bargeld bezahlt werden. Bargeld Automaten gibt es genügend in der Ankunftshalle. Ebenfalls kann man in vielen Cafés dortiger Ketten und Minimärkten Geld aufbuchen lassen. Das höchste Guthaben ist 1.000,00 HKD.

Abreise: Wenn Ihr erst am Abend fliegt und den Tag noch in Hongkong verbringen wollt, solltet Ihr unbedingt den IN-TOWN CHECK-IN für den Rückweg nutzen. Man kann zwischen 24 Stunden und bis 90 Minuten vor dem Flug dort einchecken. Man benötigt aber ein Ticket für den Airport Express. Dieser Service gilt nur für Passagiere der Airport Express Line und bietet die Möglichkeit, schon in der Stadt sein Gepäck einzuchecken und die Bordkarte zu erhalten. Ihr müsst also mit dem Expresszug dann auch zum Flughafen fahren. Fahrt Ihr mit dem Taxi, was meiner Meinung nach auch keinen Sinn machen würde, müsstet Ihr trotzdem ein Expresszugticket vorzeigen. Ich finde es ist eine tolle Möglichkeit, da man die Koffer schon los ist und den restlichen Tag noch voll nutzen kann.

Für die Rückfahrt besteht wieder die Möglichkeit für Passagiere des Airport Expresses die kostenlosen Shuttlebusse von den Hotels zu den Stationen Hongkong Central und Kowloon zu zu nutzen.

Unsere Tagesplanung:

Tag 1 (Ankunft 17 Uhr)

  • Spaziergang durch Tsim Sha Tsui zum Hafen
  • Clocktower/Culture Center/ Lichtershow Hafenpromenade (20 Uhr)
  • Spaziergang entlang der Hafenpromenade entlang über Harbourcity Mall und Heritage Mall, links am Kowloonpark vorbei bis Knutsfort Terrace und dort zu Abend essen.

Tag 2 (Hongkong Island)

  • Mit der Star Ferry rüber nach Hongkong Island/Central
  • Doppeldecker Straßenbahn bis Causeway Bay und schlendern am Times Square.
  • Weiter mit dem Bus nach Stanley Market über Repulsebay. Zurück erneut mit dem Bus bis Haltestelle Admiral.
  • Hoch zum Peak zum Sonnenuntergang mit dem Bus Linie 15 und zu Fuß runter und mit der Star Ferry wieder zurück nach Kowloon.
  • Abends: Nachtmärkte der Tempelstreet und Ladiesmarkt in Mong Kok.

Tag 3 (Ocean Park, weil ich unbedingt Pandas sehen wollte)

  • Ocean Park (U-Bahn bis Admiralty, dann in den Bus bis zum Park)
  • Am Abend: Abendessen im Hotel und Feuerwerk an der Promenade schauen.

Tag 4 (Hongkong Island)

  • Rolltreppen in Soho, Zoological und Botanic Garden (Central),
  • Bummeln und Abendessen auf der Nathan Road
  • Am Vormittag haben wir die Blumen-,Vogel-,Goldfisch und Sportschuhmärkte besucht. Es war genz “nett”, aber ich hatte mir mehr davon versprochen.

Tag 5 (Kowloon und Hong Kong Island, am späten Nachmittag Abflug nach Singapur)

  • Diamont Hill, der Nan Lian Garden und das Nonnenkloster
  • Bank of China auf die Aussichtsplatform
  • Hongkong Park
  • Zurück mit der Starferry nach Kowloon und Fahrt zum Flughafen

Tipp zum Peak:

Statt sich in der langen Schlange der Tram anzustellen, fährt alternativ auch ein Bus zur Peak Galleria. Der Bus startet in Central an Pier 5, hält aber auch noch zwischen Pier 6 und 7 (das ist der Star Ferry Pier von/nach Kowloon). Weitere Einstiegsmöglichkeiten sind am Bus Terminal neben dem Four Seasons Hotel, der zentrale Busbahnhof am Exchange Squere (das ist unter der IFC Mall) und, für alle die an der Peak Tram waren und die Schlange zu lang finden, an der Adimirality Station/Queensway ist eine weitere Haltestelle.

Der Bus fährt etwa 45 Minunten. Die Linie 15 bringt Euch direkt hoch zum Peak und während der Fahrt eröffnet sich dabei ein toller Blick auf das Happy Valley (Pferderennbahn).

Auch die Busfahrt hat wirklich seinen Charme, daher vergoldet nicht unbedingt die schöne Urlaubszeit mit Anstehen, wenn es nicht ein Herzenswunsch ist unbedingt mit der alten Tram hoch zu fahren.

Alternativ zur Peak Tram und zur Buslinie 15 kann man auch zurück in das Zentrum laufen. Hier gibt es zwei verschiedene Routen. Der eine Weg führt ein Stück parallel an der Peak Tram vorbei (Old Peak Road), man bekommt immer wieder tolle Ausblicke und benötigt etwa eine Stunde, bis man am Chater Garden herauskommt. Der andere Weg ist kürzer, beinhaltet allerdings mehr Stufen und ist steiler (30-45 Min.). Informationen zur genauen Route kriegt Ihr im grünen Bahnwagon, der Visitor Information. Der ist eigentlich nicht zu übersehen. Wir haben das gemacht und fanden es eine tolle Alternative.

Essen gehen in Hongkong:

SoHo:
In diesem lebhaften Viertel rund um die kleinen Straßen findet Ihr jede Menge Restaurants für jeden Geschmack. Egal ob Steak, Pasta, Sushi, Thaifood, Chinesisch, Mexikanisch oder Französisch. Adresse: überhalb der Hollywood Road, U-Bahn: Central

Knutsford Terrace:
Die Knutsford Terrace liegt in der Nähe der Nathan Road direkt hinter dem Miramar Shopping Center. Hier befindet sich eine kleine Fußgängerzone, die terrassenartig etwas erhöht angelegt ist. Hier findet Ihr ein paar Kneipen und Restaurants (Preise: wie in Deutschland). Da hier keine Autos fahren, kann man ganz entspannt draußen sitzen. Ich fand es dort sehr gemütlich. Adresse: Nathan Road, Kimberley Road, U-Bahn: Tsim Sha Tsui oder Jordan

LKF (Lan Kwai Fong):
Dieses Kneipenviertel wird in fast jedem Reiseführer empfohlen. Wir haben keine Zeit mehr gehabt, das Viertel zu testen. Adresse: D’Aguilar Street, U-Bahn: Central Lan Kwai Fong Fung ist es sehr günstig.

Garküchen gibt es in Hong Kong an fast jeder Ecke – vielleicht mehr auf Kowloon als auf Hongkong Island. Man kann ohne Probleme dort essen. Probiert es einfach mal aus.

Shoppingmalls

Ein bisschen shopping gehört doch auch im Urlaub dazu. Anbei ein paar Shoppingmöglichkeiten. Die Geschäfte haben meistens bis 21 oder 22 Uhr, sieben Tage die Woche geöffnet.

Nachtmarkt an der Temple Street, Yau Ma Tei oder Jordan Station                               Der Markt ist täglich bis Mitternacht geöffnet. Vor 18:00 Uhr abends ist hier noch nicht viel los. Ein Besuch auf diesem Markt lohnt sich, um den Flair eines asiatischen Nachtmarkts zu erleben. Es gibt hier viele Stände mit Kleidung, Taschen, Sonnenbrillen, Spielzeug, Kunsthandwerk und allerlei Accessoires.

Ladies Market,  MTR Mong Kok Station, Ausgang E2/Nelson Street.                            Hier gibt es ein breites Angebot an Billigprodukten –nicht nur für Frauen. Verkauft werden chinesische Waren, vom gefälschten T-Shirt über Uhren, Taschen, etc. Ich habe keinen Unterschied zum Temple Street Nachtmarkt feststellen können.                        Öffnungszeiten:Täglich von 12:00 – 23:30 Uhr.

Elektronik Straße: Sai Yeung Choi Street South, Kowloon, beim Ladysmarket Mong Kok hier werden Computer, Zubehör, Handys und Elektronikwaren verkauft.

Harbour City, ist ein riesiges Shoppingcenter, welches mir viel zu unübersichtlich war. Ich fühlte mich dort nicht so wohl. Adresse: Canton Road, U-Bahn: Tsim Sha Tsui

Sport Schuh Straße Fa Yuen Street, Vor allem Sneakers und Turnschuhe sind hier zu finden. Ich hatte mir doch mehr darunter vorgestellt. Die Preise sind hier doch alle noch recht hoch. Das ultimative Schnäppchen habe ich nicht gefunden.

Goldfisch Straße  Kowloon, Mong Kok                                                                        Diese Straße hat sich auf den Verkauf von Aquarien, Fischen und Zubehör spezialisiert.

Blumenmarkt Flower Market Road, Mong Kok                                                                   In der Blumenstraße werden ausschließlichen Blumen und Zimmerpflanzen verkauft.

Vogelmarkt Yuen Po Street, Mong Kok                                                                       Neben dem Blumenmarkt befindet sich ein kleiner Park, Yuen Po Street Bird Garden, wo nur das beliebteste Haustiere Hongkongs verkauft wird: Vögel.

Öffnungszeiten:
Der Vogelmarkt ist täglich von 07:00 -20:00 Uhr geöffnet
Der Blumenmarkt täglich von 07:00- 19:00 Uhr geöffnet
Der Goldfischmarkt täglich von 10:30- 22:00 Uhr geöffnet
Anfahrt: MTR Prince Edward Station

Nathan Road:
Entlang der Nathan Road befinden sich einige kleine Malls wie die I Square Mall, das Miramar Shopping Center und die One Place Mall. Hier befinden sich auch besonders viele Juweliere. In den Nebenstraßen gibt es auch viele kleinere Geschäfte und kleine Restaurants. Die Nathan Road durchläuft den Stadtteil TST von der Südspitze bis nach Mong Kok.

Stanley Market Im Süden von Hongkong Island liegt der Markt. Man kann einen Bummel sehr gut mit dem Besuch der nahen Repulse Bay und dem Strand verbinden. Hier gibt es chinesische als auch westliche Kleidung zu kaufen und chinesische Souvenirs und Kleinigkeiten. Das Beste am Stanley Markt ist die Busfahrt von Central dorthin. Die Fahrt geht vorbei am Haus mit Durchblick bei der Repulse Bay. Man kann auch bereits am Stanley Plaza aussteigen und mit den Rolltreppen durch die kleine Passage fahren. Hier sind einige Shops und Restaurants. Die Uferpromenade ist aber sehr schön. Wenn man genug Zeit hat, lohnt sich ein kleiner Ausflug allemal. Bus 6, 6A, 6X, 66 or 260 vom Exchange Square bus terminus (bei der MTR Hong Kong Station, Exit D.

1881 Heritage:
Dieses Shopping Center ist vor allem für den vollen Geldbeutel 😃 das historische Gebäude wurde neu renoviert. Es liegt in der Nähe des Star Ferry Terminals, zwischen Peninsula Hotel und Harbour City. Hier kann man noch den Kolonial Flair erleben. Adresse: Salisbury Road, U-Bahn: Tsim Sha Tsui

IFC Internationalen Finanzzentrums (IFC) in Central Mall:
Diese riesige Mall kann man direkt vom Star Ferry Terminal auf Hong Kong Island gut zu Fuß erreichen oder von der U-Bahn Station “Central”. Die Mall gehört zum riesigen Internernational Finance Komplex und erstreckt sich über mehrere Gebäude. Außerdem ist das Four Seasons Hotel der Mall angeschlossen und ein Kino Center. Besonders schön sind die Restaurants in der oberen Etage mit Blick auf den Hafen und Möglichkeiten zum Draussen sitzen. Adresse: 8 Finance Street, Central

Tsim Sha Tsui hat viele Einkaufszentren, einschließlich dem Newport Center, dem Sun Plaza, dem Miramar Einkaufszentrum, dem New World Center und der Harbor City. Dazu kommen noch das Mega-Einkaufszentrum in der Nähe des Tsim Sha Tsui Star Ferry Piers. Es umfasst mehr als 400 Restaurants und Geschäfte, zwei Kinos und ein großes Spielzeuggeschäft „Toys R Us“, dazu hat es eine Aussichtsplattform, von der aus man auf den Victoria Hafen sehen kann.

Times Square – Große und edle Mall mit vielen Geschäften und Boutiquen der mittleren Preislage. Im obersten Stockwerk befindet sich einer der größten Buchläden Hongkongs (Page One). MTR Causeway Bay, Ausgang Times Square.

Sogo – Japanisches Kaufhaus in Causeway Bay. Auf neun Stockwerken finden sich alle möglichen Gegenstände des täglichen Gebrauchs und Textilien, sowie Markenartikel. MTR Causeway Bay, Ausgang Sogo.

Pacific Place Luxuriose Shopping Mall vielen bekannten Marken und einem Kino.vom Hongkong Park

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.