Barbados

Barbados

Ein Tag auf Barbados

Tipp: 1-Stündige Inselfahrt mit anschließendem Aufenthalt am Strand Carlisle Bay und mit Schildkröten schwimmen.

Am Nachmittag mit einem Bummel durch Barbados Stadt zum Hafen zurücklaufen.

 

Wir hatten grundsätzlich vor uns mit dem Taxi vom Hafen zum 2,5 km entfernten Carlisle Bay bringen zu lassen. Als wir aus dem Hafengebiet rauskamen standen wieder Taxifahrer dort und wir verhandelten wieder. Als wir im Taxi saßen bot uns der Taxifahrer an mit uns noch eine 1- oder 2-stündige Inseltour zu machen. Mein Freund schmetterte dies sofort ab, da er unbedingt zum Strand wollte und der letzte Abend etwas länger ging, so dass er am liebsten auf seiner Liege in Ruhe gelassen werden wollte 🙂 Aber ich überredete ihn, doch das Angebot anzunehmen und nochmal ein bisschen mehr von Barbados zu sehen und die 1-stündige Fahrt zu buchen. Der Taxifahrer machte uns ein Angebot von etwa 60,00 Barbados $. Er würde uns dann später am Strand rauslassen und auch wieder abholen. Im Nachhinein war es auch gut so, dass wir das gemacht haben. Barbados wäre zu schade gewesen um nur einen Strand zusehen. Aber nächstes Mal würde ich mir da vorher Gedanken zu machen und den Preis aushandeln bevor ich ins Taxi steige. Aber wir haben uns dann im Auto mit dem Taxifahrer geeinigt und los ging es. So sind wir zunächst hoch in eine Villengegend und zum Golfplatz gefahren und konnten von oben auf das Meer schauen. Dann sind wir zum Sandy Lane Beach gefahren und haben dort einen kleinen Stopp für Fotos gemacht. Der Strand ist wunderschön und das Wasser ist kristallklar.

Dann trafen wir in einer kleinen Wohngegend ein und hielten vor einem verlassenen Haus. Der Taxifahrer erklärte uns, dass Rihanna hier aufgewachsen wäre.

Elternhaus von Rihanna auf Barbados

Danach fuhr er dann mit uns zu dem Anwesen, wo sie jetzt wohnt. Kleiner und feiner Unterschied.

Rihanna´s Wohnsitz auf Barbados laut Taxifahrer

Weiter ging es dann endlich für meinen Freund an den Strand zum chillen. Ihm ist es egal wo Rihanna wohnt und wo sie aufgewachsen ist 🙂  Angekommen am Carlisle Bay sind wir erstmal auf die Suche nach den Booten zu den Schildkröten gegangen. Das dauerte nicht lang, weil dort schon die Jungs der Boote am Strand ihre Ausflüge anbieten.

Schwimmen mit Schildkröten

Wir sind dann mitgegangen und für etwa 10,00 Barbados $ ging es mit dem Boot weiter raus, wo wir dann ins Wasser springen und schnorcheln konnten. Das war total aufregend, weil diese Riesenschildkröten einfach tolle Tiere sind und ganz dicht an einem vorbei schwimmen. Super süß und es ist ein ganz tolles Erlebnis, die Schildkröten ganz nah zu sehen und mit ihnen zu schwimmen.

Außerdem liegen dort Schiffswracks wo man gut schnorcheln und tolle Fische sehen kann.

Man kann aber auch einfach selbst raus schwimmen um mit den Schildkröten zu schwimmen und zu dem Schiffswrack zu kommen. Wer guter Schwimmer ist, schwimmt einfach selbst zu dem Ausflugsboot raus und spart sich die 10,00 $.

Der Bereich ist mit Bojen links und rechts abgesteckt. Die Boote halten hinter diesem Bereich.

Das Wasser ist glasklar und der Strand einfach super.

Es sind natürlich aber auch viele Passagiere von Kreuzfahrtschiffen dort, weil es vom Hafen einfach so dicht ist.

Wir wurden von unserem Taxifahrer wieder pünktlich abgeholt. Wobei wir aber auch hätten laufen können. Ich hätte mir Bridgetown (die Hauptstadt) gern noch angesehen und wäre auch gern noch etwas shoppen gegangen, aber die Mein Schiff legte heute Abend schon so frühzeitig ab, so dass es uns sicherer erschien lieber zurück zum Schiff zu fahren.

Eckdaten:

Sprachen: Amtssprache ist Englisch
Währung: Barbados Dollar (BBD) man kann fast überall mit US-Dollar (USD) bezahlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.